Durch unsere flexiblen Öffnungszeiten ermöglichen wir den Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen der Eltern, denn wenn sie zufrieden sind, haben sie auch zufriedene Kinder. 
 
Die Elternarbeit ist die Grundlage für eine konstruktive und partnerschaftliche Erziehung des Kindes. Dazu bedarf es gegenseitiger Offenheit und Vertrauen. So erreichen wir, dass sich die Erziehung im Kinderhaus und zu Hause ergänzen: Wir ermutigen Eltern, ihre Bedürfnisse zu äußern und Anregungen einzubringen, um Zufriedenheit und Identifikation mit der Einrichtung zu erreichen.
 
Durch folgende Aktionen versuchen wir die Eltern zu stärken und mit ihnen in einen intensiven Kontakt zu kommen:
  • Anmeldegespräche
  • Entwicklungsgespräche mind. einmal im Jahr
  • Fachelternabende mit oder ohne Referenten
  • Elterncafe in Verbindung mit Bücherausstellung
  • Elternstammtisch
  • Fachnachmittage für Eltern mit Kinderbetreuung
  • Ausflüge
  • Gespräche mit Hausbesuche
  • Tür- und Angelgespräche beim Bringen und Abholen der Kinder
  • Laternenfest
  • Adventsnachmittag mit allen Kindern, Eltern und Freunden des Bonhoefferhauses
  • Fasnachtsumzug in der Stadt zu einem bestimmten Motto mit allen Kindern und Eltern
  • Sommerfest
  • Promenadenfest der Stadt Überlingen
  • Teilnahme, gemeinsames Arbeiten an einer Sache, zum Beispiel: Gartenumgestaltung und -pflege, Kaffee- und Kuchenstand in der Stadt etc.
 
Natürlich können sich Eltern auch mit eigenen Vorstellungen in ein Elternnetzwerk einbringen. – Hierzu gibt es im Bonhoeffer-Kinderhaus einen Vordruck mit den Fragen:
  • Wer hat eine Idee?
  • Was?
  • Wann?
  • Wo?
  • Wer macht mit?