Unsere Auferstehungskirche ist eine der ältesten evangelischen Kirchen des Kirchenbezirks Überlingen-Stockach. Sie wurde 1866/1867 auf dem Gelände des früheren Franzisakanerinnenklosters erbaut.     

Seither wurde mehrfach an- und umgebaut. Die letzte große Renovierung wurde vor über d

reißig Jahren Anfang der 1980er Jahre durchgeführt. Inzwischen sind viele Bauschäden aufgetreten, die eine erneute Sanierung erforderlich machen.

In einem Architektenwettbewerb wurde die Planung an das Büro Wandel, Hoefer und Lorch vergeben. Nach gut zwei jahren Bauzeit konnte die Kirche am Ostersonntag 2018 durch Landesbischof Cornelius-Bundschuh wieder eingeweiht werden (seine Predigt zu diesem Anlass finden Sie hier). Nun freuen wir uns an einem wunderbaren Gotteshaus, in dem nicht nur Gottesdienste undvespern gefeiert werden, sondern auch kutlurelle Veranstaltungen ihren Platz finden. 

Die Kirche ist täglich von 10-16 Uhr zu Stille und Gebet geöffnet (im Sommer von 10-18 Uhr). 

 

Die Umbaukosten betrugen rund 2 Mio €; 500.000 € muss die Gemeinde dazu selber aufbringen. Hiefür werden immer noch Spenden gesammelt. Nähere Infos finden Sie hier.

Gerne können Sie sich für nähere Informationen an Regine Klusmann oder Wolfgang Braungardt wenden. 

Mehr Informationen über den Förderverein der Auferstehungskirche, der die Sanierung begleitet, erfahren Sie hier.