Was ist der Förderverein ?
Der Förderverein ist ein Verein, der ausschließlich gemeinnützige und kirchliche Zwecke verfolgt. Als eingetragener Verein (e.V.) sind Beiträge Zuwendungen und Spenden steuerlich absetzbar.

Wer sind die Mitglieder des Fördervereins ?
Engagierte Gemeindeglieder sind Mitglieder des Vereins, der aber auch allen Interessierten offensteht.
Der Jahres – Mindestbeitrag beträgt 15.-Euro

Welche Ziele hat der Förderverein ?
Ziel des Fördervereins ist es, die Aufgaben der Kirchengemeinde erfüllen zu helfen:
 

  • Wie können  Sie die Arbeit des Fördervereins unterstützen ?

Sie sind herzlich eingeladen ebenfalls Mitglied des  Fördervereins zu werden.
Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte an eines der Vorstandsmitglieder des Vereins:

 

1. Vorstand:

2. Vorstand:

Schriftführerin:

Kassier:

Prosper von Laer

Ulrich Feige

Monika Haller

Stephan Brück


Förderverein der evangelischen Kirchengemeinde Owingen e. V.

Aus dem Kirchenbauverein ist im Jahr 2000 der Förderverein der evangelischen Kirchengemeinde Owingen e.V. hervorgegangen und es konnten konnten in den vergangenen Jahren Projekte und Zuschüsse verwirklicht werden:

  • Reparatur der Kirchenglocke
  • Zuschuss zur Anschaffung des Brotbackofens
  • Bauwagen für die Jugend
  • Einbau der Lüftungsanlage im großen Gemeindesaal
  • Geschirr für Veranstaltungen der Gemeinde
  • Lesepult für Gottesdienste im Freien
  • Unterstützung sozialer Härtefälle

Bericht über die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Evangelischen Kirchengemeinde Owingen e.V. vom 09.02.2020

 

Der 1. Vorsitzende Prosper von Laer begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste zur ordentlichen Jahreshauptversammlung des Fördervereins der ev. Kirchengemeinde Owingen, die im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde stattfand. Fristgemäß war über das Amtsblatt der Gemeinde Owingen sowie auf der Homepage der evangelischen Kirche Owingen eingeladen worden.

Anhand der Teilnehmerliste war die satzungsgemäße Beschlussfähigkeit gegeben.

Der Vorsitzende entschuldigte den 2. Vorsitzenden Ulrich Feige, da dieser erkrankt ist und zur Zeit leider auch nicht an den Sitzungen des Vorstands teilnehmen kann. Er wünscht ihm eine gute Rekonvaleszenz.

Anschließend berichtete er über die Aktivitäten und finanziellen Zuwendungen in den beiden zurückliegenden Jahren. 2019 wurde die Anschaffung des Brotbackofens mit 450 EUR sowie die Reparatur der Glocke unterstützt.

Für das Jahr 2020 plant der Förderverein die Förderung einer Multimediaanlage in Form eines Beamers und einer großen Leinwand, die der Kirchengemeinderat anschaffen möchte. Herr Schauber erläuterte die Notwendigkeit der Festinstallation einer hochwertigen Anlage zur Gestaltung von Gottesdiensten im Rahmen von Konfirmation, Kinderbibelwoche etc. aber auch zur Visualisierung bei „normalen“ Gottesdiensten.

Der Vorsitzende betonte die gute Vernetzung des Fördervereins zum einen mit dem Kirchengemeinderat und zum anderen mit dem Umweltteam des „Grünen Gockels“.

Zum Abschluss seines Berichts  bat der Vorsitzende die Anwesenden um Unterstützung in Form von aktiver Mitgliederwerbung.

Nach dem Kassenbericht des Kassiers Stephan Brück attestierten die Kassenprüfer eine einwandfreie und tadellose Kassenführung. Auf Antrag von Herrn Dr. Gizycky wurde dem gesamten Vorstand einstimmig -  bei Enthaltung der Betroffenen - für die zurückliegenden beiden Jahre Entlastung erteilt.

Unter TOP „Verschiedenes“ bedankte sich Frau Seidl insbesondere für die finanzielle Unterstützung des Projekts „Brotbackofen“, das sie aufgrund der großen Nachfrage als vollen Erfolg bezeichnete.

Herr Pfarrer Schauber bedankte sich im Namen der gesamten Kirchengemeinde Owingen herzlich für die großzügige Unterstützung durch den Förderverein in den zurückliegenden zwei Jahren.

Die bisherigen Kassenprüfer Axel Kopsch und Hartmut Dieterich wurden gefragt, ob sie bereit sind, das Amt der Kassenprüfung für weitere zwei Jahre zu bekleiden, was beide bejahten. Die Bestellung der Kassenprüfer wurde durch die Versammlung einstimmig beschlossen.

Anschließend bedankte sich der Vorsitzende für die gute Zusammenarbeit mit Herrn Pfarrer Schauber und dem gesamten Kirchengemeinderat und beschloss offiziell die Jahreshauptversammlung.