Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

„Zur Heimat erkor ich mir die Liebe“ - Stationen zum Valentinstag

„Zur Heimat erkor ich mir die Liebe“ - Stationen zum Valentinstag
Veröffentlicht am Sa., 13. Feb. 2021 21:48 Uhr
Corona - Impulse

„Zur Heimat erkor ich mir die Liebe“. So sagt es Mascha Kaléko, die jüdische Lyrikerin. Das fällt mir ein, in diesem Jahr, wenn an kalten Februarabenden die Gassen in Überlingen leergefegt und wir daheim sind, ausgefüllt mit unsagbarem Sehnen und Hoffen auf Liebe.

Daher wollen wir heute der Liebe begegnen. Wie gelingt es, sie zu finden und wie, sie zu bewahren? Und wie kommt Gott dabei ins Spiel?

Herzlich Willkommen auf der homepage der Ev. Kirche in Überlingen – Owingen! Wir, die Ev. und Kath. Pfarrgemeinden, laden Sie ein: Folgen Sie Ihren Spuren der Liebe: auch wenn Sie grad nicht bis über beide Ohren verliebt sind, wenn Ihre Liebe in die Jahre gekommen ist, oder wenn sie gar nicht verheiratet waren, verwitwet sind oder geschieden wurden.

An sieben Stationen erwarten Sie Liebesverse aus der Bibel und Liebesgedichte von Mascha Kaléko. Dazu gibt es kleine Impulse zum Nachdenken. Sie haben zwei Möglichkeiten am Rundgang teilzunehmen. Zum einen können Sie an Stationen hier in der Kirche verweilen. Zum anderen besteht die Möglichkeit, im Freien einen Spaziergang mit dem digitalen

Wegweiser zu unternehmen. Dazu benötigen Sie ein Smartphon mit Scanning-Möglichkeit. Beim Abscannen des QR Codes werden Sie aufgefordert, die App DigiWalk zu laden und zu installieren. Sie ist Basis unserer Präsentation. Dann können Sie auch von zu Hause aus, die Stationen begehen.

So oder so, folgen Sie also nun Ihren Spuren der Liebe! 

Ein Projekt von Gertrud Kemmerling, Stefanie Jürgens und Bettina Kommoss